ABL eMH3 - Twin Master - 1x22kW / 2x11kW - Ladekabel

€3.999,00

* inkl. MwSt.* zzgl. Versandkosten

Artikelnummer: 3W2225

Noch 1 Stück verfügbar!

  • 2x11 kW oder 1x22 kW Ladeleistung

  • ca. 6m Ladekabel

  • geeignet für alle TYP 2  E-Fahrzeuge

  • Integrierte FI-Schutzschalter (2x)

  • DC-Fehlerstromerkennung

  • RFID-Zugangskontrolle

  • MID-Zähler (2x)

  • Backendkompatibel über OCPP 1.6

  • Kommunikation über LAN/WLAN oder UMTS

  • Lastmanagement bis zu 14 Ladepunkte

 

Die eMH3 ist mit vielen Optionen bereits bestens für den privaten und halböffentlichen Bereich gewappnet.

Mit der RFID-Zugangskontrolle stellst du sicher, dass nur dein ausgewählter Personenkreis an der Ladestation laden kann. Die Funktion musst du durch eine Fachkraft freischalten lassen. Natürlich kannst du auch ganz ohne RFID-Zugang dein Fahrzeug laden.

Mit dem integriertem MID-Zähler kannst du Kilowattstundengenau abrechnen.

Über LAN / WLAN oder SIM-Karte (4G Netz) kannst du deine Daten bequem übers Internet oder die mobile Daten an deinen Backendprovider übermitteln. Dieser stellt dir in der Regel eine SIM-Karte zur Verfügung.
Besitzt du einen Dienstwagen kannst du deine Daten über die OCPP 1.6 Schnittstelle elegant an der Backendprovider deines Arbeitgebers übermitteln.

Die eHM3 verfügt über 1x22 kW Ladeleistung oder 2x11 kW gleichzeitig. Das integrierte Lastmanagement erkennt ein zweites E-Fahrzeug und teilt die Leistung gleichmäßig auf 11 kW auf. Stehst du mit nur einem E-Fahrzeug an der eMH3, lädt die Ladestation mit bis zu 22 kW.

Sollte die eine eMH3 Ladestation nicht ausreichen, kannst du über ein Master/Slave-Management noch bis zu 7 weitere eHM3 Ladestationen oder 14 Ladepunkte anbinden. Die als Master vorbereitete eHM3 stellt sicher, dass deine zuvor definierte maximale Ladeleistung nicht überschritten wird. Sollte der definierte Wert überschritten werden, wird die Ladeleitung solange gleichmäßig gedrosselt bis wieder genug Leistung verfügbar ist.

Achtung: Die eMH3 ist nicht eichrechtskonform, was bedeutet, dass nach deutschen Mess- und Eichrecht keine öffentlichen Ladevorgänge erlaubt sind.